• Museeumsführer
  • Konstanz im Blickpunkt
  • Hunde impfen
  • Katzen impfen
  • Fresskapaden

Allgemeine Geschäftsbedingungen


Die nachfolgenden Bedingungen sind Bestandteile aller Verträge für Leistungen von uns. Dies gilt bei ständigen Geschäftsverbindungen mit Kaufleuten und Privatgeschäften und auch für alle nachfolgenden Geschäfte. Abweichende Liefer- und Einkaufsbedingungen des Auftragsgebers sind nur dann gültig, wenn wir diesen schriftlich zugestimmt haben. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen haben Vorrang vor entgegenstehenden Bedingungen unserer Vertragspartner.

1. Zahlungsbedingungen
1.1. Unsere Angebote erfolgen freibleibend und unverbindlich, soweit nicht eine zeitliche Begrenzung vereinbart wird.

1.2. Zu ihrer Gültigkeit bedürfen Aufträge, Auftragsänderungen sowie mündliche Nebenabsprachen unserer schriftlichen Bestätigung.

1.3. Preise und Preislisten für Endverbraucher beinhalten die gesetzlich vorgeschriebene Mehrwertsteuer. Preisangebote und - listen für Wiederverkäufer sind grundsätzlich netto, Verpackungskosten, Versandspesen und gesetzliche Mehrwertsteuer werden gesondert berechnet und ausgewiesen.

1.4. Auftragsarbeiten erfolgen nur mit schriftlichem Angebot und Auftrag. Verpackung, Versandspesen und gesetzliche Mehrwertsteuer werden gesondert berechnet und ausgewiesen.

1.5. Bei Dienst- und Werkverträgen und Erstbestellungen sind wir berechtigt, angemessene Abschlagszahlungen zu verlangen.

1.6. Bei Kaufleuten oder Privatpersonen werden Waren nur gegen Vorkasse- oder Nachnahme geliefert.

1.7. Rechnungen von uns sind 10 Werktage ab Rechnungsdatum ohne Abzug zahlbar. Gerät der Rechnungsempfänger (Schuldner) in Verzug, können ab Zahlungszieldatum die gesetzlichen Zinsen (8,5 % Stand 1.6.00) geltend gemacht werden.

1.8. Einer Ablehnung von Schecks oder Wechsel behalten wir uns ausdrücklich vor. Die Annahme erfolgt stets nur zahlungshalber. Diskont- oder Wechselspesen gehen zu Lasten des Auftraggebers.

2 Lieferung / Lieferzeit / Dienstleistung
2.1. Die in unseren Lieferlisten und -angeboten genannten Angaben zu Redaktionen und Adressen können auf Grund ständiger Zu- und Abgänge nur Zirkaangaben sein. Bei allen Aufträgen gilt deshalb die jeweils letzte bei uns vorliegende Stückzahl als bestellt. Mehr- oder Minderlieferungen unterliegen somit keiner Beanstandung.

2.2. Höhere Gewalt, Arbeitskämpfe oder unverschuldetes Unvermögen verlängern vereinbarte Lieferfristen um die Dauer und Behinderung.

2.3. Für Verzögerungen auf dem Post- oder Transportweg übernehmen wir keine Haftung.

2.4. Schriftlich vereinbarte Lieferzeiten, Dauer der Dienstleistungen und Inhalte von Dienstleistungen können sich unter denen zu 2.3. genannten oder durch vom Auftraggeber verspätete zugesagte Zulieferung entsprechend verlängern.


Widerrufsbelehrung für Verbraucher:

Widerrufsrecht:
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware bei Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren jedoch nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß §312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit §1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312 e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:
Norbert Höpfinger Verlag
Hüetlinstraße 10
78462 Konstanz
Deutschland
Tel.: +49 (0) 7531 - 2 66 84
eMail: nhoepfinger(at)t-online(dot)de
www.norbert-hoepfinger-verlag.de
Fax: +49(0)322 237 303 94

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung müssen Sie keinen Wertersatz leisten. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Das Widerrufsrecht besteht nicht
bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind.